Bilder von nicht ganz alltäglichen Mobilfunkanlagen

Home Listen Bilder Netzmonitor GSM-R FAQ Bücher Links Kontakt


Hier gibt es Bilder von Basisstationen, die ich irgendwie als zeigenswert erachte.

T-Mobile, Spessartstr., 63179 Obertshausen

T-Mobile an der A3, Ansicht

Nichts hält länger als ein Provisorium. ;-) Auf einem unbebauten Grundstück direkt an der A3 steht ein solcher mobiler Mast. Wie man dem Schild auf dem Container entnehmen kann, wurde der ursprünglich mal fürs C-Netz hingestellt. Auch der mobile Mast trägt noch ein Kennzeichen der Deutschen Bundespost. Leider kam ich nicht nah genug ran, um festzustellen, wann der TÜV abgelaufen ist.

Die Sektorstrahler für GSM sind erst vor kurzem hingekommen. Wenn man davon ausgeht, daß dies auch ein C-Netz Standort war und die "Tüte" spricht dafür, muß sowohl C- als auch D-Netz über den einen Omnistrahler gelaufen sein.

T-Mobile an der A3, Containerschild T-Mobile an der A3, Detail

Vodafone, Bleichstr. 2 - 4, 60313 Frankfurt

FxB011 Ansicht

Dies ist der CID nach einer der ersten Standorte in Frankfurt. Vor den Bauarbeiten waren die Antennen an einem Antennenträger auf dem Dach montiert. Da man aber anscheinend den Bauarbeitern nicht dauernd den Kopf grillen wollte, hat man sich für diese eigenwillige Lösung entschieden.

FxB011 Detail

Vodafone, Mühlheimer Str., 63165 Mühlheim-Lämmerspiel

FxBR25 Ansicht

Hier hat Vodafone ewig gebraucht, bis der Standort on Air ging. Erst waren monatelang nur die Antennen da, dann hat irgendwann jemand die Kabel gebracht und angeschraubt und wieder viel später ging dann auch der Sendebetrieb los.

Bis dahin war mir vollkommen unklar, wofür man derart lange und flache Antennen brauchen könnte. Und ehrlichgesagt kommen mir jedesmal, wenn ich dran vorbeifahre, noch Zweifel, aber die Meßwerte sprechen eine eindeutige Sprache.

Inzwischen hat Vodafone stattdessen einen peinlich großen 08/15 Dualbandmast hingebaut und daneben ist noch ein kleiner verwaister Mast. Sobald der Endzustand erreicht ist, gibt es das Bild dazu.

Es ist wohl der Endzustand! ;-) Die Umrüstung auf Dualband scheint auch extrem dringend gewesen zu sein. Bis heute laufen nur die 900er Träger.

FxBR25 Detail FxBR25 Detail

Vodafone, Spessartring 48, 63071 Offenbach

FxBR78 Ansicht

Ja was soll denn da zeigenswert sein? Korrekt! Es handelt sich hier um einen ganz ordinären singleband Standort neuerer Bauart, wie ihn Vodafone in Rhein-Main häufig installiert.

Der passionierte Sendersucher erkennt aber doch eine Eigenheit.

Während es sonst bei Dachinstallationen, schon alleine wegen der Tragfähigkeit, eher üblich ist, einen einfachen BTS Schrank als Behausung zu nehmen, wurde hier eine massive Hütte gebaut.

FxBR78 Detail

O2, Saaleweg 5, 63071 Offenbach

O<SUB>2</SUB> Tempelsee Ansicht

Eine ganz seltene Installation. Nicht nur, daß O2 rundstrahlende Antennen sowieso extrem selten verbaut. Dieser Omnistrahler hier steht auch noch mitten in einer Großstadt.

O<SUB>2</SUB> Tempelsee Detail

O2, Bischof-Ketteler-Str. 31, 63165 Mühlheim-Lämmerspiel

O<SUB>2</SUB> Lämmerspiel Ansicht

Wenn es nicht solche ungewöhnliche Aufbauten gäbe, wäre die Suche vielleicht irgendwann langweilig. Jeder andere Netzbetreiber hätte Antennen mit dem richtigen Strahlungsdiagramm gekauft. Nicht so dagegen hier. Die waren wohl gerade im Sonderangebot.

Mir ist zwar bekannt, daß man diese Konfiguration zur Verringerung der Rückkeule einsetzen kann. Ich bezweifle jedoch, daß das ausgerechnet in Lämmerspiel erforderlich war, wo dies sonst nirgends in der Umgebung von O2 eingesetzt wird.

O<SUB>2</SUB> Lämmerspiel Detail

e·plus, Kahlweg 45, 63071 Offenbach

e·plus Tempelsee Ansicht

Sowas habe ich vorher auch noch nirgends gesehen. Wie man auf der Übersicht erkennen kann, werden hier ganz normal zwei Antennen pro Sektor verwendet. Der Blick aufs Detail zeigt aber, daß e·plus zusätzlich noch X-Pol Antennen verbaut hat. Konsequent wurde auch jeweils ein rechter und ein linker Antennenanschluß verkabelt. Somit bekommt man horizontales und Phasendiversity.

e·plus Tempelsee Detail links e·plus Tempelsee Detail rechts

Antennenbaum in Portugal

künstlicher Antennenbaum Ansicht

Auf diesem Foto kann man eine ziemlich gut getarnte Anlage sehen. Verräterisch ist natürlich sofort der BTS Container, aber der Baum an sich ist gut gelungen. Man muß schon genau hinsehen, bis man die Antennen erkennt.

Antennenbaum in Portugal Detail

DTAC, Thailand

BTS Schrank und natürlicher Mast

Aber auch ganz natürliche Bäume, wie diese Palme in Thailand, lassen sich als Masten verwenden. In Deutschland wäre er aber wahrscheinlich wegen fehlender Mastleiter und Absturzsicherung nach der Vorschrift der BG nicht so ohne Weiteres möglich.

Alles sieht wirklich sehr ordentlich und top in Schuß aus. Eine so tadellose Verkabelung würde manch deutschem Standort auch nicht schaden. Lediglich mit den offensichtlich etwas älteren Dienstfahrzeugen scheint es ein paar Probleme zu geben.

Palme mit Antennen Palme mit Antennen und Verkabelung mit Kabelschellen das Dienstmoped ist schon etwas altersschwach

weitere Bilderseiten


© Matthias Fonfara
http://www.senderlisteffm.de/bilder02.html